Wohngruppe für Demenzkranke

Da der Anteil älterer Menschen immer mehr ansteigt, die an Demenz und Alzheimer erkranken, haben wir uns der Herausforderung gestellt, ein spezielles Betreuungskonzept dieser Gruppe zu widmen, das über eine nur stundenweise gewährleistete Betreuung hinausgeht.
Fünfzehn Bewohner leben ganz unter sich in unserer besonderen Wohngruppe.

Unser Betreuungskonzept ermöglicht den Menschen mit Demenz, sich wie in einer normalen Familie zu fühlen. Es herrscht den ganzen Tag buntes Treiben.
Gemeinsam wird gefrühstückt, abgewaschen und aufgeräumt.
Unser geschultes Personal bindet die Bewohner weiterhin in das alltägliche Leben mit ein und fördert sie nach ihren jeweiligen Möglichkeiten.

Hauswirtschaftliche Tätigkeiten werden gern gemeinsam erledigt. Nach getaner Arbeit ruht man sich ein wenig aus. Ein Bewohner liest aus der Zeitung vor, die anderen hören gespannt zu. Am Nachmittag widmen sich die Bewohner meist dem kreativen Gestalten.
Mit großer Begeisterung wird gebastelt oder gesungen, es werden Gedächtnisspiele gemacht oder man betätigt sich sportlich. Wem der Trubel zu viel ist, der zieht sich einfach mal auf sein Zimmer zurück.
Am Abend wird es dann gemütlich. Man sitzt im Wohnzimmer zusammen und lässt den Tag bei schöner Musik und einem Becher Kakao langsam ausklingen.

Mit unserer Wohngruppe für Demenzkranke haben wir eine "kleine Welt" geschaffen:
Eine helle und gut überschaubare Umgebung, die Wärme und Sicherheit ausstrahlt.

Unsere Bewohner haben hier die Möglichkeit weiter aktiv am Leben teilzunehmen, miteinander Kontakt aufzunehmen und sich frei entfalten zu können.
In dieser Umgebung kann sich ein Demenzkranker also sicher und geborgen fühlen ohne Angst haben zu müssen, von den orientierten Bewohnern abgelehnt zu werden.